Heiligabend zu Hause in Steinheim

Was heisst das?

Viele Mitbürger unserer Stadt sind am Heiligabend alleine!

Also sind sie am Fest der Liebe ganz auf sich gestellt. Ob jung oder alt, ob Mann oder Frau, ob Ansässige oder Flüchtlinge. - Viele verbringen das Weihnachtsfest ohne Angehörige und ohne Freunde!

Ich möchte diese Idee, zu Hause in Steinheim organisieren und hierzu benötige ich Hilfe.

Der Bedarf ist sicherlich da!
Einsamkeit, dieses Gefühl ist an Weihnachten für die Betroffenen noch viel stärker als sonst. In den letzten Jahren wurden in der Vorweihnachtszeit hierzu viele Gespräche geführt und auch durch die Aktion in Höxter wurde auf diese Thematik aufmerksam gemacht. Hinzu kommt noch der Flüchtlingsstrom, auch hier in Steinheim. Und deswegen habe ich mir vorgenommen, am Heiligabend in das Gemeindezentrum der evangelischen Kirche zu Steinheim Menschen einzuladen, die gerne in Gesellschaft ein paar Stunden gemeinsam verbringen wollen.

Da der Bedarf da ist, stellt sich allerdings die Frage, ob die Betroffenen den ersten Schritt wagen werden. Es kostet schon Mut, aus der Einsamkeit heraus, mit fremden Menschen Weihnachten zu feiern.

Ich kann nicht jeden Mitmenschen ermutigen, dazu fehlt auch der Platz! Und da es in unserer Gesellschaft Gang und Gäbe ist, das, was nichts kostet, taugt auch nichts habe ich erwogen, für den Abend Eintrittkarten bei der Buchhandlung Wedegärtner und im Bastelgeschäft Muck Muck gegen einen geringfügigen Beitrag in Höhe von € 3.- zu verkaufen.

Da ich das alles nicht allein bewältigen kann, brauche ich viele Helfer!

freiwillige Helfer Antrag 2015